Home
News
Wir über uns
Spielbetrieb - Termine
Bestimmungen
DFBnet
Anschriften - Links
Info - Formulare
Stützpunkt u.Mädchenauswahl
Impressum - Datenschutz
   

Treffen der Vereine des Fußballkreises Ahaus-Coesfeld
Auch der heimische Fußball bleibt von Veränderungen nicht verschont. In den letzten Jahren erforderte die Entwicklung des Spielbetriebes immer wieder Anpassungen und auch flexiblere Nachbesserungen. Und so nimmt auch der Kreisfußballausschuss eine Änderung in der Kommunikation mit seinen Vereinen vor.
Es gehört schon zur Tradition, dass der Staffeltag des Fußballkreises für alle Vereine bisher zum Beginn eines neuen Spieljahres durchgeführt wurde. Die Terminierung einer Veranstaltung kurz vor dem Startschuss zur neuen Meisterschaftsrunde ist nicht nur aufgrund eines eh schon engen Kalenders nicht mehr zeitgemäß. Der Kreisfußballausschuss (KFA) nimmt daher Änderungen und Anpassungen vor, um einerseits die gespielte Saison im offiziellen Spieljahr, d. h. bis Ende Juni, gebührend abschließen zu können, andererseits aber auch, um Synergien zu erzielen.
Es macht in der Tat Sinn, zum Abschluss einer Saison ein Treffen der Vereinsvertreter zu organisieren, um rechtzeitig vor einer neuen Saison Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Vereine berücksichtigen zu können. Zudem ist es mehr als angebracht, die Meister der Kreisligen und auch den Pokalsieger einer Saison zeitnah zu würdigen und den Teams die Wertschätzung für eine erfolgreiche Saison zeitnah entgegenzubringen. Nicht zuletzt lassen sich dadurch die Weichen für die kommende Saison, die dann nach der Sommerpause in der Regel mit den Pokalpflichtspielen wieder beginnt, frühzeitig und verbindlicher stellen.
Markus Lobreyer als Vorsitzender des Kreisfußballausschusses kommt daher mit seinen Mitarbeitern nach gezielter Analyse zu dem Ergebnis, dass jeweils der Juni eines jeden Spieljahres prädestiniert ist für eine Abschlussveranstaltung des Kreises, die dann in Präsenz und auch als Pflichtveranstaltung für alle Vereine durchgeführt werden soll.
Erstmals in diesem Jahr wird daher der Fußballkreis die Verantwortlichen der Fußballabteilungen der Vereine zu einem sogenannten „Treffen der Vereine“ einladen.
Dafür wurde der Montag, 19.06.2023 um 19:00 Uhr an altbekannter zentraler Stätte festgelegt. Das Landhotel HermannsHöhe in Legden wird dann wieder einmal Gastgeber für diese Premiere eines als Neuerung vorbereiteten Saisonabschlusses sein.Eine Bereicherung der neuen Form des Treffens der Vereine ist dann sicherlich auch, dass am 19.06.2023 die Krombacher-Kreispokalspielrunden der Saison 2023/24 ausgelost werden. Natürlich bietet es sich an, in diesem Zusammenhang die vom Sponsor Krombacher Brauerei zur Verfügung gestellten Ballpakete und Getränke-Gutscheine auszugeben.
Diese Neuerungen sparen dann weitere Termine für eine Pokalauslosung und den Pflichtstaffeltag in der bisher bekannten Form ein.
Anstelle des Pflicht-Staffeltages wird der KFA eine Videokonferenz für alle Vereine anbieten, die dann rechtzeitig vor Beginn der Saison 2023/24 stattfindet. Interessierte Vereinsvertreter erhalten denn noch einmal einen Input zu den Durchführungsbestimmungen für die neue Saison, zu denkbaren Regeländerungen wie auch zu Besonderheiten, die möglicherweise für einen Spielbetrieb wichtig sind. Die Teilnahme ist freiwillig.
Der Kreisfußballausschuss bereitet derzeit die Tagesordnung für das Treffen am 19.06.2023 vor und wird diese den Vereinen mit der Einladung rechtzeitig zur Verfügung stellen.
Willy Westphal
Öffentlichkeitsarbeit
--------------------------------------

Neues Gesicht beim FLVW-Kreis Ahaus-Coesfeld - Vereinsberater wird zum 1.6. eingestellt.
Der bisherige Assistent für Vereinsentwicklung Pierre Nobbe wird in diesen Tagen seine Tätigkeit im FLVW-Kreis Ahaus-Coesfeld endgültig abschließen und sich dann seiner neuen Aufgabe beim Verband widmen.
Aber die Verantwortlichen des Kreises können auch vermelden, dass das Ausschreibungsverfahren zur Gewinnung eines Nachfolgers mit Erfolg abgeschlossen wurde. Mit Beginn dieses Monats wird ein neuer Mitarbeiter den Part der Beratung und der Ansprechperson für die Vereine im Fußball- und Leichtathletikkreis Ahaus-Coesfeld übernehmen.
Die zuständige Ausschussvorsitzende Christel Behmenburg ist zunächst einmal froh, dass mit dem jetzt eingestellten, 39-jährigen Tim Daseking die befürchtete Lücke in der Beratung der Kreisvereine nicht entsteht. Der gebürtige Bielefelder Daseking, der in diesem Jahr das Studium in den Fächern Sportwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Germanistik an der Universität Bielefeld abschließt, hat durch seine langjährigen Vereinstätigkeiten in verschiedensten Funktionen beste Grundlagen, um die Aufgaben eines Assistenten für Vereinsentwicklung nahtlos übernehmen zu können.
Darüber freut sich auch der Kreisvorsitzende Willy Westphal, sieht er doch das Angebot der Beratung zur Beratung der Vereine und die Unterstützung der ehrenamtlich Tätigen beim FLVW-Kreis durch eine hauptamtliche Teilzeitkraft inzwischen als unabdingbar an. Er freut sich darüber, dass er Tim Daseking am 19.6.2023 als neuen Vereinsassistenten den 55 Fußballvereinen auf dem Treffen in Legden im Landhotel HermannsHöhe präsentieren und vorstellen kann.
Willy Westphal
Öffentlichkeitsmitarbeiter
--------------------------------------------

Entscheidungsspiele zum Ende der Saison 2022/2023:
Aufgrund des Abstieges des VfB Alstätte aus der Bezirksliga in die Kreisliga A wird ein Entscheidungsspiel um einen noch „freien Platz“ in den beiden Gruppen der Kreisligen A notwendig. Von den Tabellenzweiten der Kreisligen B erhält ein Team die Berechtigung zum Aufstieg in die Kreisliga A, damit in der kommenden Saison 2023/2024 jeweils 16 Vereine in den beiden Gruppen um die Punkte kämpfen können. Der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses, Markus Lobreyer, hat daher ein Entscheidungsspiel angesetzt:
Auf dem Sportgelände des TuS Wüllen, Am Sportplatz 1, 48683 Ahaus spielen am Donnerstag, dem 1.6.2023 um 19:30 Uhr: SC Rot-Weiß Nienborg – SV Gescher II
Der Sieger steigt in die A-Liga auf.
Um die Kreisligen C in der kommenden Saison mit jeweils 16 Teams zu starten, können nach den Ausführungsbestimmungen des Kreise 6 Teams von der Kreisliga D aufsteigen.
Die 4 Meister der Kreisligen D1 bis D4 steigen in die C-Liga auf. Demnach können 2 von den 4 Tabellenzweiten der Kreisligen D1 bis D4 ebenfalls in die Kreisliga C aufsteigen. Da der SV Heek V und auch die nächstplatzierte Mannschaft der SpVgg. Vreden IV auf einen möglichen Aufstieg verzichten, stehen VfB Alstätte III, Arminia Appelhülsen II und SuS Legden III zur Disposition. Der Kreisfußballausschuss hat in seiner Sitzung vom 29.5.2023 festgelegt, dass nach dem Spielprinzip „Jeder gegen Jeden“ in einer einfachen Runde die beiden Aufsteiger ermittelt werden. Dabei hat jede Mannschaft ein Heimspiel. Folgender Spielplan wurde festgelegt:
Donnerstag, 01.06.2023 um 19:00 Uhr VfB Alstätte III - SuS Legden III
Sonntag, 04.06.2023 um 15:00 Uhr Arm. Appelhülsen II - VfB Alstätte III
Donnerstag, 08.06.2023 um 15:00 Uhr SuS Legden III - Arm. Appelhülsen II
Die beiden bestplatzierten Teams steigen in die C-Liga auf.
W. Westphal
Öffentlichkeitsarbeit
----------------------------------------

FLVW-Kreis Ahaus-Coesfeld schreibt Ehrenamtspreis des DFB aus
Auch in diesem Jahr eröffnet der Deutsche Fußballbund seinen Vereinen die Möglichkeit,
geeignete Kandidaten für das Pro jekt DFB Ehrenamtspreis zu melden. Er folgt damit seiner jahrelangen Tradition zur Wertsch ätzung ehrenamtlich er Tätigkeit in den Vereinen.
Seit 1997 verleiht der DFB im Rahmen der DFB Aktion Ehrenamt in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden einmal im Jahr den DFB Ehrenamtspreis. Vereine melden hier über ihre Fußballkreise engagierte Vereinsmitarbeitende.
Für jeden der 29 Kreise im FLVW wird dem DFB ein Preisträger übermittelt. Diese werden
dann zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen, an dem sie stellvertretend für viele hoch engagierte Ehrenamtler für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen geehrt werden.
Für den Fußball und Leichtathletikkreises Ahaus-Coesfeld setzt erstmalig der neue
Ehrenamtsbeauftragte des Fußball- und Leichtathletikkreises Günter Boll (DJK Eintracht
Stadtlohn) die Fortführung dieser Tradition um.
Günter Boll hat die Aufgabe des Ansprechpartners für das Ehrenamt beim Fußball- und
Leichtathletikkreises Ahaus-Coesfeld von Brigitte Reismann (DJK Vorwärts Lette) übernommen und kümmert sich mit viel Herzblut um die Wertschätzung ehrenamtlicher Tätigkeit. Boll selbst hat umfangreiche Erfahrungen und weiß aus seiner langjährigen Tätigkeit in verantwortlicher
Position bei der DJK Eintracht Stadtlohn sehr wohl, wie es um die Wertschätzung ehrenamtlicher Tätigkeit bestellt ist.
Er begrüßt daher diese Initiativen und hat alle 55 Vereine des Kreises davon unterrichtet, dass Vorschläge geeigneter Kandidaten über das Online-Portal des DFB:
https://www.dfb.de/ehrenamt/anerkennung/bewerbungsunterlagen/  noch bis zum 30.06.2023 erfolgen können. Boll erhofft sich eine Vielzahl von Meldungen, weiß er doch, dass in den Vereinen des FLVW Kreises noch eine hohe Anzahl von ehrenamtlich Tätigen engagiert in ihren Vereinen arbeiten und Sonntag für Sonntag dafür Sorge tragen, dass Fußball gespielt werden kann.Der Kreis selbst plant durch Günter Boll dann im November seinen Ehrenamtstag 2023, auf
dem dann im Rahmen eines Dankeschön-Abends die Ergebnisse der Ausschreibung bekannt gegeben werden.
Willy Westphal (Kreisvorsitzender Ahaus-Coesfeld)
-----------------------------------------------------------------------

Kreispokalendspiele in Legden beim SuS
Vor ca. 1.000 Zuschauern wurde die Doppelveranstaltung des Kreises beim SuS Legden ein voller Erfolg. Dazu mag auch das fantastische Wetter, noch mehr aber der gute Fußballsport beigetragen haben.
Im Endspiel um den Kreispokal der Frauen standen sich die SpVgg. Vreden gegen den VfL Billerbeck gegenüber. Ein wahrer Fußballkrimi, der erst im Elfmeterschießen mit 3:2 für die Frauen aus Vreden entschieden wurde.

Eine erfolgreiche Revanche für die Niederlage im letztjährigen Pokalfinale schafften die Oberliga-Fußballer der SpVgg. Vreden gegen die klassentiefere DJK aus Nottuln. Mit 2:0 behielten die Vredener die Überhand und siegten verdient im Krombacher-Kreispokal-Finale.

Nach der DJK GW Nottuln, die im letzten Jahr mit dem Frauen- wie auch Herrenteam Kreispokalsieger wurden, schaffte nun auch die SpVgg aus Vreden das Double.

Kreispokalsieger bei den Frauen: SpVgg Vreden

Kreispokalsieger bei den Herren: SpVgg Vreden

Kreispokalsieger
Herren und Frauen gemeinsam:
SpVgg Vreden

Neue Spesensätze für die Schiedsrichter/innen im FLVW-Kreis Ahaus-Coesfeld (ab 01.01.2023)

Interessanter Podcast mit einem ehrenamtlichen Sportrichter aus dem FLVW-Kreis Dortmund
(Quelle: RuhrNachrichten Dortmund)
---------------------------------------

Arbeitspapier für Vereine zur Gewinnung und Erhaltung von SchiedsrichterInnen

Bericht zur Tagung "SR-Gewinnung und Erhaltung" am 15.01.2020 in Legden

 
   
Top